offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

msggrossbieberaumodau vs. hscbadneustadt
 05.05.2018 - 19:00 Uhr
MSG Groß-Bieberau/Modau - HSC Bad Neustadt
zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Archiv

Bericht: Erlangen II - A-Jugend 21:21

16.12.2015 - Christian Hüther

Von: Andreas Bördlein

Jetzt ist es also doch passiert: Die beeindruckende Siegesserie der HSC-A-Jugend (16:0 Punkte in der ÜBOL) ist abgerissen. Gegen den HC Erlangen II reichte es trotz aufopferunsvollen Kampfes nur zu einem 21:21 Unentschieden.

Die Partie stand von Anfang an unter schlechten Vorzeichen für den HSC:  Drei verletzte Stammspieler, zwei übermüdete Leistunsträger (Top-Scorer Benedikt Kleinhenz und Keeper Daniel Wegele waren erst in den frühen Morgenstunden vom Spiel der 1. Mannschaft in Fürstenfeldbruck nach Hause gekommen) und eine hochmotivierte Erlanger Mannschaft, die um Wiedergutmachung nach der üblen Schlappe der Vorrunde aus war und sich mit etlichen Spielern aus der Bayernligamannschaft verstärkt hatte. Dennoch warteten die Gäste aus Unterfranken mit einer gewohnt soliden Abwehrleistung  auf, sodass man über weite Strecken der ersten Halbzeit in Führung lag. Viele Fehlwürfe und etliche technische Fehler im Angriff führten aber dazu, dass sich die Erlanger zur Pause auf 9:9 heranarbeiten konnten.

In der zweiten Hälfte wechselte das Schlachtenglück mehrmals hin und her, bis kurz vor Schluss beim Stand von 21:19 alles danach aussah, dass der Tabellenführer aus der Rhön abermals als Sieger vom Feld gehen würde. Doch die Erlanger schafften es mit dem Mut der Verzweiflung und mit gnädiger Unterstützung durch Bad Neustädter Abspielfehler, in der Schlussminute noch auf 21:21 gleichzuziehen.

Herausheben aus der Bad Neustädter Sieben muss man den treffsicheren Moritz Stöhr, der im Spielaufbau souverän die Fäden zog und in der Abwehr flexibel auf der Spitze agierte. Wesentliche Stabilisatoren in der soliden Gästeabwehr waren Felix Landgraf und Christian Fey. Trainer Rainer Kirchner hob nach dem Spiel hervor, dass seine Jungs trotz des Minuspunktes auf dem Konto immer noch Stolz darauf sein können, ungeschlagener Tabellenführer zu sein.

Benedikt Kleinhenz 5

Felix Landgraf 2

Christian Fey 7/2

Patrick Wilm 1

Moritz Stöhr 6


Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx


dhb-liga3