offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

msggrossbieberaumodau vs. hscbadneustadt
 05.05.2018 - 19:00 Uhr
MSG Groß-Bieberau/Modau - HSC Bad Neustadt
zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Archiv

Bericht: Mögeldorf - A-Jugend

19.10.2015 - Christian Hüther

Von: Andreas Bördlein

Die A-Jugend des HSC Bad Neustadt ist weiter auf Titelkurs. Mit einem nie gefährdeten 41:30 Sieg beim Tabellen-Kellerkind SpV Mögeldorf bauten die Jungs von Coach Rainer Kirchner ihre Tabellenführung in der ÜBOL Staffel Nordwest aus. Dabei sah es zu Beginn gar nicht danach aus, als würde sich hier eine einseitige Angelegenheit entwickeln. Die Gäste waren dezimiert und mit einigen angeschlagenen Spielern angereist, sodass man den Hausherren zunächst ungewohnte Lücken in derDefensive bot. Da der Angriff um Top-Scorer Benedikt Kleinhenz (insgesamt 14 Treffer) aber umso effektiver agierte, ging man dennoch miteinem einigermaßen beruhigenden 22 zu 18 Vorsprung in die Pause.

Weiterlesen: Bericht: Mögeldorf - A-Jugend

Bericht: A-Jugend - Hallstadt

12.10.2015 - Christian Hüther

Von: Andreas Bördlein 

Mit einer kämpferisch starken Leistung sicherte sich die A-Jugend des HSC Bad Neustadt am Sonntag in der Bürgermeister-Goebels-Halle die Tabellenführung. Im Spitzenspiel der ÜBOL Nordwest gewann sie gegen den bisherigen Spitzenreiter aus Hallstadt letztlich hochverdient mit 24:18.

Weiterlesen: Bericht: A-Jugend - Hallstadt

Bericht: A-Jugend - Erlangen II 49:12

30.09.2015 - Christian Hüther

Von Andreas Bördlein

Ein sehr einseitiges Match erlebten die Zuschauer am Sonntag in der Bürgermeister-Goebels-Halle. Die in allen Belangen überforderte zweite A-Jugend-Mannschaft des HC Erlangen lag im Auftaktspiel der ÜBOL gegen den HSC Bad Neustadt bereits nach 7 Minuten mit 0:7 im Rückstand, bevor sie ihr erstes Tor erzielen konnte. Die Gäste aus Oberfranken ergaben sich sodann in ihr Schicksal und ließen die flüssigen Kombinationen der diszipliniert und konzentriert agierenden Jungs von Coach Rainer Kirchner über weite Strecken ohne nennenswerte Gegenwehr über sich ergehen. Sie hatten es am Ende nur ihrem Glück und einigen übereilten Aktionen der Hausherren zu verdanken, dass sie nicht mit 50 Gegentoren nach Hause geschickt wurden. Der Endstand von 49:12 (Halbzeit: 22:7) für den HSC gibt die Spielanteile mehr als deutlich wieder.

Tore:

Benedikt Kleinhenz 6
Patrick Wilm 2
Justus Bördlein 3
Christian Fey 10
Gabriel Frank 5
Nikita Lisitsyn 5/1
Paul Bützow 4
Moritz Stöhr 3
Felix Landgraf 3
Moritz Beetz 8

 

Voll motiviert und hochkonzentriert wie der Rest der Mannschaft des HSC: der achtfache Torschütze Moritz Beetz

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx


dhb-liga3