offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

hscbadneustadt - tsvfriedberg
 22.09.2018 - 19:30 Uhr

HSC Bad Neustadt - TSV Friedberg

zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Archiv

Spielbericht: HSC C-Jugend - Mellrichstadt

08.03.2016 - Christian Hüther

von German Ludwig

Meiterschaftsentscheidung vertagt -> HSC-Jugend unterliegt in rassigem Derby dem TSV Mellrichstadt mit 19:20 (9:9)

In einem turbulenten, sehr hart geführten Lokal-Derby unterlag die stark ersatzgeschwächte HSC-Sieben (ohne M.Flegler, N.Zimmermann, K.Weisheit) einem körperlich überlegenen Gegner unglücklich mit 19:20. Mit schnellen Tempo-Gegenstößen zog der Hausherr bis zur 15 Minute mit 8:4 davon, immer wieder gut eingeleitet vom erneut stark spielenden HSC-Goalie Moritz Rubner, meist sicher verwertet vom wieselflinken Linksaussen Jonas Ludwig. Die personell ausgedünnte Spielerdecke (Pavels Valkovskis machte nach einem kompletten D-Jugendspiel auch das C-Jugendspiel komplett auf der Mittelposition) des HSC, ermöglichte es dem Gast bis zur Halbzeit zum 9:9 auszugleichen. In der zweiten Halbzeit lag der HSC bis zum 10:10 auf Augenhöhe mit den hart agierenden Gästen, die sich im Anschluß zeitweise einen 4 Tore Vorsprung (12:16, 13:17) herausarbeiten konnten. Wer nun dachte das Spiel sei entschieden, sah sich getäuscht, mit unbändigem Kampfgeist konnte man den Vorsprung mit einem Tempogegenstoß erneut über Jonas Ludwig 30 Sekunden vor Schluß auf 19:20 verkürzen. Anschließend ein gehaltener Ball, ein letzter Angriff und das Unentschieden wäre möglich (und letztendlich auch verdient) gewesen. Maxi Kubina mit dem Angriff über die linke Seite, im Wurf zum möglichen Ausgleich wurde er per „Gesichtstreffer“ niedergestreckt. Wer jetzt auf den fälligen und titelbringenden Siebenmeter hoffte, sah sich getäuscht, die rotwürdige Aktion wurde von dem auf beiden Seiten sehr „unglücklich“ leitenden Unparteiischen schlichtweg ignoriert, blieb ungeahndet und die Uhr lief die letzten 2 Sekunden ab. Unverständnis in der gesamten Halle, selbst der Gast konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen und feierte im Anschluß lauthals den letzendlich glücklichen Derbysieg. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf durchaus entsprochen. Hängende Köpfe auf Seiten des HSC, dennoch sollte der Meistertitel beim Finale am 20.3. gegen die DJK Nüdlingen mit einem Sieg eingefahren werden können. Hierbei bitten die HSC-Jungs erneut um lautstarke Unterstützung, für kulinarische Gaumenfreuden sorgt das HSC-Cateringteam.

Torschützen HSC: Jonas Ludwig 6, Maxi Kubina 5, Elias Johannes 4/3, Tim Kirschke 3, Pavels Valkovskis 1

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx