offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

msggrossbieberaumodau vs. hscbadneustadt
 05.05.2018 - 19:00 Uhr
MSG Groß-Bieberau/Modau - HSC Bad Neustadt
zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Spielbericht Lichtenfels - HSC A-Jugend

07.02.2013 - Christian Hüther

ÜBOL A-Jugend TS Lichtenfels – HSC Bad Neustadt 30:35 (14:16)

 Nach langer Pause startete die A-Jugend des HSC in die Rückrunde der bezirksübergreifenden Oberliga und musste dazu nach Lichtenfels reisen. Noch zu gut war der knappe Hinspielsieg gegen die körperbetont spielende Mannschaft in Erinnerung. Deshalb wurde der Gegner nochmals genau analysiert, denn schließlich sollte die bisher weiße Weste der HSC-Nachwuchsmannschaft ohne Fleck bleiben. Ganz so einfach sollte es dann doch nicht werden, denn bereits nach 20 Sekunden musste Emanuel Voll für 2 Minuten pausieren und die Gastgeber gingen in Führung. Mit dem ohne Partner pfeifenden Schiedsrichter erlebten beide Mannschaften in der Folge mehr als fragwürdige Entscheidungen. So erhielt Felix Wolf in der 6. Spielminute für ein fragwürdiges Foul gleich zwei Zeitstrafen, weil er angeblich nach den ersten 2 Minuten das Spielfeld nicht schnell genug verließ. Die Mannschaft von Michal Panfil zeigte jedoch großen Teamgeist und machte deutlich, wer bei diesem Spiel die Punkte kassieren will. Im weiteren Verlauf konnten sich die Saalestädter immer zwei bis drei Tore Vorsprung halten, so dass bereits zur Halbzeit eigentlich die Machtverhältnisse klar waren.

Neben den beiden Torhütern Manuel Bott und Jan Kopij, die abwechselnd zu sehenswerten Einsätzen kamen, zeigte auch die Abwehr ein energisches und zupackendes Spiel. Hier wuchs Chris Neugebauer über sich hinaus. Vor allem den blitzschnellen Konteraktionen der Außenspieler Tim Volkheimer und Jonas Scheinig hatten die Lichtenfelser nichts entgegen zu setzen. Pascal Mecky zeigte auf der Halbposition seine Sprung- und Wurfqualitäten, und Emanuel Voll war sicher am Kreis und an der Siebenmeterlinie. Maksim Lisitsyn brachte sich mit vollem Einsatz ein und schloss zusammen mit Tim Rathgeber die Lücke, die durch das Ausscheiden von Felix Wolf nach der 3. Zeitstrafe in der 40. Minute entstand. Mit 6 Toren Vorsprung war Mitte der 2. Halbzeit der Sieg schon in Sichtweite. Auch wenn Lichtenfels nochmals auf drei Tore herankam, war der Erfolg mehr als verdient. Bei konsequenter Torausbeute wäre das Ergebnis noch viel deutlicher ausgefallen.

Für den HSC spielten:

Manuel Bott (TW), Jan Kopij (TW), Maksim Lisitsyn 4/1, Pascal Mecky 7, Chris Neugebauer, Tim Rathgeber 2, Jonas Scheinig 2, Tim Volkheimer 10, Emanuel Voll 8/4, Felix Wolf 2

Peter Wolf

 

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx


dhb-liga3