offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

msggrossbieberaumodau vs. hscbadneustadt
 05.05.2018 - 19:00 Uhr
MSG Groß-Bieberau/Modau - HSC Bad Neustadt
zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Spielbericht: A-Jugend - Heidingsfeld 38:21

18.02.2013 - Christian Hüther

ÜBOL A-Jugend HSC Bad Neustadt – TG Heidingsfeld 38:21 (22:9)

Bad Neustadt (wo) - Der Höhenflug der A-Jugend des HSC Bad Neustadt hält unvermittelt an. Auch im 9. Spiel in der bezirksübergreifenden Oberliga blieb die Mannschaft von Michal Panfil ungeschlagener Tabellenführer, und das mit großer Deutlichkeit. Die Zweit- und Drittplatzierten haben beide bereits 7 Minuspunkte zu verbuchen. Auch das Torverhältnis mit einer Differenz von +83 zeigt die Dominanz auf.

Pascal Mecky war beim Spiel gegen den Tabellenletzten aus Heidingsfeld mit 9 Treffern am erfolgreichsten.

Gut, gegen die Gäste aus Heidingsfeld, Tabellenletzte und stark dezimiert, war von Anfang an klar, das die Punkte in heimischer Halle bleiben sollten. Vom Anwurf an wurde druckvoll nach vorne agiert und die zahlreichen Spielvarianten fanden einen erfolgreichen Abschluss, nicht zuletzt wegen des doch eher schwachen Gästetorhüters. In der Abwehr wurde wie bereits im vorangegangenen Spiel aufmerksam zugepackt, so dass sich der Vorsprung recht schnell einstellte. Trainer Michal Panfil nutze deshalb die Chance etwas in der Aufstellung zu experimentieren. Bereits Mitte der 1. Halbzeit waren die Karten nach einem außergewöhnlichen 11-Tore-Lauf der Neustädter (10:7 auf 21:7) klar verteilt. Beim Stand von 22:9 gingen die Gäste mit hängenden Köpfen in die Kabine.

Ungebremst ging es nach dem Wiederanpfiff weiter und der HSC-Nachwuchs enteilte weiter auf 28:10. Jetzt wechselte Panfil komplett durch und setzte alle Spieler abwechselnd ein. Leider ließ die Konzentration ob der deutlichen Übermacht nach, so dass die Heidingsfelder doch noch zu einigen eigentlich unnötigen Gegentreffern kamen. Nach dem überaus fairen Spiel freute sich der HSC-Nachwuchs, dem Saisonziel „Meisterschaft“ wieder ein Stück näher gekommen zu sein.

Für den HSC spielten:

Manuel Bott (TW), Jan Kopij (TW), Christian Fritschek, Jan Issing 1, Maksim Lisitsyn 4/1, Pascal Mecky 9, Chris Neugebauer 3, Tim Rathgeber 3, Jonas Scheinig 2/1, Tim Volkheimer 5, Emanuel Voll 5, Felix Wolf 6

 

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx


dhb-liga3