offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

msggrossbieberaumodau vs. hscbadneustadt
 05.05.2018 - 19:00 Uhr
MSG Groß-Bieberau/Modau - HSC Bad Neustadt
zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

HSC steht im Final Four

23.03.2013 - Christian Hüther

Erst am Ende wird es deutlich

HSC erreicht Finalturnier

Handball (ba)

BHV-Pokal Männer, Viertelfinale TSV Winkelhaid – HSC Bad Neustadt 20:26 (12:12)

Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit haben die Handballer des HSC Bad Neustadt das Finalturnier um den bayerischen Handballpokal am 1. Mai erreicht. Bis nach dem Seitenwechsel hielt Landesligist TSV Winkelhaid das Geschehen offen, ehe sich der Drittligist noch deutlich absetzte.

Nach ausgeglichenem Beginn setzten sich die Mittelfranken dank der Treffer ihres Torjägers Jonas Kundmüller auf 9:6 ab. „Da standen wir in der Deckung schlecht, noch Schlimmeres hat Nils Thomas verhindert, der ein würdiger Vertreter von Rostislav Badura war“, berichtete HSC-Mannschaftsbetreuer Hans-Peter Endres. Spätestens nach dem 10:7 erkannten die Bad Neustädter das drohende Aus und agierten nun wenigstens im Angriff etwas konsequenter. Pünktlich mit dem Kabinengang schaffte man den Ausgleich, die Spieler ahnten da schon, dass die Ansprache ihres Trainers eine intensive sein würde.

Winkelhaid hielt nach der Pause noch zehn Minuten lang mit. Doch nach dem Zwischenstand von 14:14 ging es bei der Sieben von Trainer Csaba Szücs zusehends bergab. Die Gastgeber mussten nun ihrem hohen Tempo Tribut zollen, während Bad Neustadt konsequent seine physischen Vorteile in die Waagschale warf. Jetzt gelangen auch vermehrt Tempogegenstöße. Über die Stationen 17:21 (50.) und 17:24 (55.) feierten die Rot-Weißen doch noch einen standesgemäßen Erfolg. „Wir haben uns zunächst schwer getan, ich muss aber auch dem Gegner ein Lob zollen“, so Trainer Matthias Obinger, „er hat alle seine Stärken in die Tat umgesetzt und sich, so lange die Kräfte reichten, gewehrt.“

Bad Neustadt: Thomas, Bott (ab 55.) – Panfil 1, Valkovskis 2, Schmitt 2, Hines 5, Schröder 3, Rohaly 2, Wicklein 8/6, Bley, Gerr 1, Leskovec 2.

Quelle: Mainpost (25.3.13)

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx


dhb-liga3