offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

hscbadneustadt vs. djkwaldbuettelbrunn
 14.07.2018 - 19:30 Uhr

HSC Bad Neustadt - DJK Waldbüttelbrunn

zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Spielbericht: HSC II - Geo II 38:20

25.02.2013 - Christian Hüther

HSC Bad Neustadt II – TV Gerolzhofen II 38:20 (19:10)

Die Reserve vom HSC Bad Neustadt hat auch seine nächste Hausaufgabe zuhause gegen den TV Gerolzhofen II souverän gelöst und sich damit die theoretischen Chancen auf den Relegationsrang gewahrt. Das Team von Margots Valkovskis zeigte dabei einen rundum gelungenen Auftritt hin.

Einzig in der Anfangsphase konnte der Tabellensechste noch mithalten und lag kurzzeitig 4:3 in Front. Danach drehte das homogene Bad Neustädter Team auf, erzielte einen Fünferpack in Serie und legte den Grundstein für den ungefährdeten Sieg. Gerolzhofen, das nur acht Spieler aufbieten konnte und so über kaum Wechselmöglichkeiten verfügte, schwammen da erwartungsgemäß langsam aber sicher die Felle davon. Der HSC zog so weiter davon, über 14:8 stand zur Pause ein deutlicher 19:10-Vorsprung zu Buche.

Auch nach der Pause ließen die Rot-Weißen nicht nach. „Wir haben den Gegner einfach überlaufen. Dazu haben unsere drei Torhüter alle einen guten Job gemacht“, freute sich Valkovskis. Diese konnten unter anderem Strafwürfe des TV entschärfen, vorne konnten sich alle eingesetzten Feldspieler in die Torschützenliste eintragen, was den Trainer vor allem freute.  So war die Messe schon zu Beginn der zweiten Hälfte beim Stand von 23:13 gelesen. Der Schlendrian-Effekt setzte jedoch nicht ein, im Gegenteil. Durch eine weiter konzentrierte Vorstellung in Abwehr und Angriff schraubte die Valkovskis-Sieben den Spielstand weiter nach oben und schloss auch den zweiten Abschnitt mit einem 19:10 für sich ab. Die Gäste blieben so insgesamt chancenlos, der HSC fuhr den erwarteten Pflichtsieg ein und muss weiter auf Ausrutscher des Kontrahenten Partenstein hoffen.

Tore für den HSC: Joschka Fischer 3, Kilian Gessner 2, Felix Wolf 1, Nicolai Voll 9, Peter Scheuplein 9/2, Matthias Weth 6, Markus Grebe 2, Maksim Lisitsyn 2, Sebastian Streng 4.

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx


dhb-liga3