offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

msggrossbieberaumodau vs. hscbadneustadt
 05.05.2018 - 19:00 Uhr
MSG Groß-Bieberau/Modau - HSC Bad Neustadt
zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Bericht: Balingen - HSC 32:32

04.05.2014 - Christian Hüther

Sieg war für den HSC zum Greifen nah

Sechs Sekunden vor Schluss den Ausgleich kassiert

HBW Balingen-Weilstetten II – HSC Bad Neustadt 32:32 (17:16)

Der HSC Bad Neustadt überstand den Ausflug in die Schwäbische Alb ohne Niederlage. Die Begegnung endete aber insofern unglücklich, weil der Ausgleich erst sechs Sekunden vor dem Abpfiff durch einen von Jannik Hausmann verwandelten Strafwurf kassiert wurde.

„Mit dem Spiel bin ich insgesamt zufrieden, wobei in der ersten Halbzeit unsere Deckung nicht so gut stand und im zweiten Durchgang unsere Chancenverwertung nur bedingt zufriedenstellend war“, so das Fazit von HSC-Coach Matthias Obinger. Dessen Schützlinge rannten vom Anpfiff weg einem Rückstand hinterher, der nach zehn Minuten zum Zwischenstand von 8:4 führte. Als fünf Minuten später die „jungen Gallier von der Alb“ auf 12:7 enteilt waren – Jan Wicklein hatte da schon den ersten von zwei seiner insgesamt vier Strafwürfe vergeigt – legte Obinger die Grüne Karte auf den Tisch. Danach lief es etwas besser, doch erst nach dem 17:13 (26.) tauten die Gäste so richtig auf. Mit vier Treffern in Folge (2x Hines, Valkovskis und Djuricin) wurde in der 32. Minute der erstmalige Ausgleich geschafft.

Als Christian Wahl per Strafwurf an Rostislav Badura scheiterte, brachte der beste Schütze an diesem Nachmittag, Goran Djuricin, sein Team erstmals (20:19) in Führung. Der Vorsprung wurde in den nächsten Minuten konsequent ausgebaut, doch nach dem 25:22 für den HSC setzten die Schützlinge von Eck Nothdurft zur Aufholjagd an. Der Ausgleich war in der 45. Minute geschafft (25:25). Danach konnte sich kein Team entscheidend absetzen. „Da haben uns zwei weitere vergebene Strafwürfe (Emil Feuchtmann Perez, Gary Hines) nicht weitergebracht“, so der Kommentar von Obinger, der in der 55. Minute bei einer 30:28-Führung noch auf zwei Punkte hoffte. Doch die Hausherren gaben nicht, gerieten in der Schlussminute durch Vilim Leskovec zwar nochmals in Rückstand, den dann Hausmann ausglich.

Balingen-Weilstetten II: Ketelaer, Azevedo Marquez (2 Siebenmeter), Beutel (1 Siebenmeter) – J. Tomann 1, Wahl 5/4, Wiederstein 2, Hiller 2, Zipf 2, G. Thomann 6/5, Weber 3, Hausmann 2/1, Rapp 3, Brielmeier 6.

Bad Neustadt: Badura, Thomas (1 Siebenmeter) – Panfil 2, Valkovskis 6, Kern (n. e.), Schmitt 4, Wolf 1, Hines 6, Feuchtmann Perez 1, Djuricin 7, Wicklein 3/2, Bley (n. e.), Gerr 1, Leskovec 1.

Zuschauer 350.

Schiedsrichter: Maier/Kalp.

Zeitstrafen 0 – 8 Minuten.

Siebenmeter: 11/8 – 6/2.

Spielfilm: 5:2 (5.), 8:4 (10.), 12:7 (15.), 13:11 (21.), 17:13 (26.), 17:16 (30.) – 19:19 (33.), 22:25 (41.), 25:25 (45.), 27:29 (52.), 28:30 (55.), 32:32.

Quelle: Rhön- und Saalepost (05.05.14)

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx


dhb-liga3