offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

msggrossbieberaumodau vs. hscbadneustadt
 05.05.2018 - 19:00 Uhr
MSG Groß-Bieberau/Modau - HSC Bad Neustadt
zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Bericht: Schweinfurt II - HSC II 26:40

26.01.2014 - Christian Hüther

MHV Schweinfurt 09 II – HSC Bad Neustadt II 26:40 (11:18)

Pflichtaufgabe souverän gelöst. Die Reserve des HSC Bad Neustadt hatte beim spätsonntäglichen Gastspiel gegen Schlusslicht Schweinfurt II keinerlei Probleme und siegte auch in der Höhe verdient. Vom Anpfiff an wollte sich der HSC auf keinerlei Spielchen einlassen und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Nach fünf Minuten stand schon eine 3:0-Führung zu Buche, die die Gäste in der Folgezeit weiter ausbauen sollten. Die taktische Marschroute von Trainer Margots Valkovskis, die Hausherren durch Tempospiel und Angriffe über die zweite Welle zu knacken, ging auf.

Die Kugel lief flüssig durch die Angriffsreihe der Saalestädter bis auf die Außenposition, auf der sich Nicolai Voll schon früh mit drei Treffern erfolgreich zeigte und dafür sorgte, dass nach einer Viertelstunde der Vorsprung auf sechs Treffer anwuchs. Auch Volls Mitspieler zeigten sich im Angriff treffsicher, sieben verschiedene Schützen trugen sich früh in die Torjägerliste ein. So konnte Valkovskis schon nach gut 20 Minuten durchwechseln und viel ausprobieren. Mit Bastian Hofmann, Emanuel Voll, Kilian Gessner und Florian Bley war frisches Personal auf dem Parkett. Danach leistete sich der Gast jedoch eine kleine Schwächephase mit zu vielen technischen Fehlern und zu frühen Abschlüssen, weswegen Schweinfurt verkürzen konnte (9:13). Nach einer Auszeit kehrte der HSC in die Erfolgsspur zurück, da sich der Gastgeber durch Meckeraktionen gegenüber den Unparteiischen selbst schwächte. Auch bedingt durch gute Paraden von Goalie Jonas Kortmann, unter anderem ein abgewehrter Siebenmeter mit der Pausensirene, lag der Tabellenzweite zur Pause recht komfortabel in Front. 

Nach Wiederanpfiff machte der HSC den Sack schnell zu. Sascha Thiel löste Kortmann im Tor ab, im Angriff lief es weiterhin wie am Schnürchen. Gerade die sehenswerten Kreisanspiele von Florian Bley auf Benedikt Kern konnte die Schweinfurter Abwehr nur selten verhindern. Aber auch die Neustädter Außen- und Rückraumschützen zeigten sich in guter Form und netzten fast nach Belieben ein. Die letzte Viertelstunde verkam ob des klaren Vorsprungs da zu einem lockeren „Auslaufen“ unter Wettkampfbedingungen.

HSC-Trainer Valkovskis freute sich vor allem über die geschlossene Mannschaftsleistung. Alle zwölf eingesetzten Feldspieler trafen mindestens einmal ins Tor. Kurz vor dem Ende rundete Emanuel Voll mit dem letzten, dem 40. HSC –Treffer, das erfolgreiche Auswärtsspiel ab. „Nur die Abwehrleistung war ab und an noch verbesserungswürdig“, sah Valkovskis aber nur einen kleinen Makel nach dem lockeren Sieg. Die Bad Neustädter festigten so den zweiten Rang, der momentan zu Relegationsspielen berechtigen würde.

Es spielten und trafen für den HSC: Jonas Kortmann, Sascha Thiel (TW), Nicolai Voll 5, Felix Wolf 3, Markus Grebe 1, Matthias Weth 2, Pascal Mecky 5, Marco Endres 5, Tim Rathgeber 3, Benedikt Kern 7/1, Florian Bley 5, Kilian Gessner 2, Bastian Hofmann 1, Emanuel Voll 1.

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx


dhb-liga3