offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

hsc-coburg vs. hscbadneustadt
 04.03.2018 - 16:00 Uhr
HSC 2000 Coburg II - HSC Bad Neustadt 
zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Bericht: HSC C-Jugend- Quali-Tournier

24.04.2015 - Manuela Michel

Von: Petra Kirschke 

Die noch ganz frisch zusammengefügte Einheit der Jahrgänge 2001 und 2002 und dem frisch gebackenen Trainer Goran Djuricin durfte am vergangenen Sonntag zu ihrem ersten Kräftemessen nach Amberg reisen.

Weiterlesen: Bericht: HSC C-Jugend- Quali-Tournier

Bericht: HSC C-Jugend- Karlsfeld

01.03.2015 - Christian Hüther

Von: Torsten Kirschke 

Nur knapp am Sieg vorbei!

Am vergangenen Samstag erwartete der HSC den amtierenden Tabellenzweiten, den TSV Karlsfeld, in der Bürgermeister-Göbels-Halle.
Der Gegner ist bereits durch mehrere Aufeinandertreffen bestens bekannt und einen Spielausgang wie in der Hinrunde wollte man einstimmig nicht mehr zulassen. In der Kabine herrschte eine höchst konzentrierte Stimmung und letzte strategische Anweisungen wurden von den Jungs regelrecht aufgesaugt.

Weiterlesen: Bericht: HSC C-Jugend- Karlsfeld

Bericht: HSC C-Jugend - Rimpar

10.02.2015 - Christian Hüther

Von: Torsten Kirschke

Partie HSC Bad Neustadt – SG DJK Rimpar

Am vergangenen Sonntag trafen sich die SG DJK Rimpar und die HSC C-Jugend zum Match auf dem neuschter Schulberg. Fast schon wieder vollzählig traten die Jungs um Trainer Michal Panfil um 14:00 Uhr ihre Aufgabe an. Unsere Gäste starteten sofort nach Anpfiff mit einem 0:1 durch. Der HSC erwiderte dies prompt mit einem Gegentor. Nach drei Minuten ging der Gastgeber erstmals in Führung. Zug um Zug bauten unsere Jungs diese Führung aus.

Weiterlesen: Bericht: HSC C-Jugend - Rimpar

Bericht: Roßtal - HSC C-Jugend

27.02.2015 - Christian Hüther

27: 29 Auswärtssieg in Roßtal! Harter Kampf wird belohnt - Unsere C-Jugend erhält sich mit dem 27:29-Auswärtsieg gegen Roßtal sogar die Chance auf den Vizemeister der Landesliga. Mit unglaublicher Leidenschaft und großem Kampf haben die Jungs der HSC C-Jugend um ihre Trainer Michal Panfil und Steffen Kubina einen Sieg eingefahren, den man nicht unbedingt erwarten konnte. Vor dem schweren Heimspiel gegen Karlsfeld am kommenden Samstag in der Bürgermeister-Göbels-Halle, gelang mit fantastischem Einsatz ein toller Sieg. Gratulation, Jungs!
Mit von der Partie waren: Lance Höhme (TW), Moritz Rubner (TW), Jonah Rott, Hannes Rott, Omar Tucovic, Elias Johannes, Kevin Weisheit, Jonas Schmitt, Maximilian Flegler,Maximilian Kubina, Sebastian Kirschke, Constantin Schmitt
Die Tore warfen: Omar Tucovic 11, Jonah Rott 9, Hannes Rott 8, Maxi Flegler 1

Bericht: Städtedreieck - HSC C-Jugend

02.02.2015 - Christian Hüther

Von: Steffen Kubina

Nur sieben Handballer der C- Jungend waren am Samstag unterwegs in der Landesliga Nord. Ihr Ziel war ein Sieg in Schwandorf, gegen die dortige JHG Städtedreieck.

Die Jungs des HSC fingen das Spiel verheißungsvoll an. Nach einem kurzen Rückstand gingen die Neustädter bis zur zwanzigsten Minute immer wieder in Führung. Dies gelang durch eine sehr gute Torhüterleistung. Dieser wurde von einer starken Abwehr bei seiner Aufgabe unterstützt. Aber auch der gegnerische Torwart sollte an diesem Tag in exzellenter Form sei. Hierdurch und durch den einen oder anderen Wurf an Pfosten oder Latte, gelang es den HSC- Mannen in einer fairen ersten Halbzeit leider nicht, sich mit mehr als zwei Toren vom Gegner abzusetzen. Bis hierhin gab es für jeder der Mannschaften eine Zeitstrafe. Durch weitere vier Minuten Unterzahlspiel für die Neustädter wendete sich das Blatt. Man ging mit einem 14:10 Spielstand für den Gastgeber in die Halbzeitpause. Die Mannschaft des HSC ging in Unterzahl in die zweite Hälfte des Spiels. Weitere acht Minuten Unterzahlspiel für die Neustädter sollten die Niederlage besiegeln, da in der zweiten Hälfte auch nur noch sehr zurückhaltend verteidigt werden konnte, um bei leerer Auswechselbank keine Rotsperre zu riskieren. Auch großer Kampfgeist der Neustädter konnte der gegnerischen Überzahl keinen Einhalt mehr gebieten. Bei einem Zeitstrafenverhältnis von 2 : 14 Minuten endete das Spiel nach fünfzig Minuten mit 32 : 20 Toren für den Gastgeber.

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx


dhb-liga3