offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

hscbadneustadt - tsvfriedberg
 22.09.2018 - 19:30 Uhr

HSC Bad Neustadt - TSV Friedberg

zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Bericht: HSC - Bernburg

08.02.2015 - Christian Hüther

HSC reißt mit Kraftakt das Steuer herum
23:21-Sieg gegen Anhalt Bernburg – Beide Mannschaften kochen auf Sparflamme – Wicklein sieht früh Rot

„Hauptsache gewonnen“, so der Kommentar der Verantwortlichen, Spieler und Fans nach dem hart erkämpften 23:21 (8:11)-Sieg des HSC Bad Neustadt in der 3. Liga Ost gegen den SV Anhalt Bernburg. Eine Begegnung, die nichts für schwache Nerven war, eine selten gesehene Dramaturgie besaß und die beide Trainer über die gesamte Spielzeit zum Haare raufen brachte. Dass die Gastgeber letztendlich siegten, war ihrem Kraftakt in der zweiten Halbzeit zu verdanken. Spielerische Lichtblicke gab es wenig, „das Spiel war von Kampf geprägt, aber das war angesichts der personellen Situation und der Bedeutung für beide Teams nicht anders zu erwarten“, so Margots Valkovskis in der Pressekonferenz.

Weiterlesen: Bericht: HSC - Bernburg

Bericht: Kirchzell - HSC

02.02.2015 - Christian Hüther

Bad Neustadt fühlt sich benachteiligt

HSC-Spielertrainer Valkovskis gibt den Schiedsrichtern eine Mitschuld an der Niederlage in Kirchzell

Handball (ba)
Dritte Liga Ost Männer TV Kirchzell – HSC Bad Neustadt 34:32 (19:18)

Wie im Hinspiel schenkte der HSC Bad Neustadt dem TV Kirchzell 32 Tore ein, doch dies genügte diesmal nicht zu zwei Punkten, denn die Odenwälder netzten in der Amorbacher Parzival-Halle noch besser ein und gewannen 34:32 (19:18). „Das war ein ganz bitterer Spielausgang aus unserer Sicht“, berichtete HSC-Coach Margots Valkovskis, der die Niederlage vor 340 Zuschauern unglücklichen Umständen geschuldet sah. Aus seiner Sicht wäre jedenfalls ein Punktgewinn nach einem hochklassigen Match nicht unverdient gewesen.

Weiterlesen: Bericht: Kirchzell - HSC

Valkovskis nur noch Drittligatrainer

25.01.2015 - Christian Hüther

Valkovskis schärft seinen Fokus
Der Lette ist nur noch für die Drittligamannschaft des HSC Bad Neustadt verantwortlich

HSC Bad Neustadt – TV Groß-Umstadt

Ob es ein Schlüsselspiel ist, wie es von Seiten des TV Groß-Umstadt (13./12:22) erwartet wird, wird sich erst nach dem Abpfiff auf dem Schulberg und den Ergebnissen der Tabellennachbarn, die in oder knapp vor der Abstiegszone platziert sind, zeigen. Sicher dürfte aber sein, dass auf den Verlierer dieser Partie ungemütliche Wochen zukommen. Das gilt auch für den HSC Bad Neustadt (10./14:20), der sich vor den heimischen Fans für die Niederlage in Northeim rehabilitieren und mit einem doppelten Punktgewinn eine Art Befreiungsschlag landen will.

Weiterlesen: Valkovskis nur noch Drittligatrainer

Bericht: HSC - Groß-Umstadt

25.01.2015 - Christian Hüther

Leskovec meldet sich zurück

Neun Tore des Kroaten ziehen den HSC Bad Neustadt zum 32:27-Sieg über Groß-Umstadt

Großer Jubel nach dem Abpfiff in der Bürgermeister-Goebels-Halle. Der Handball-Drittligist HSC Bad Neustadt hatte die im Vorfeld als Vier-Punkte-Match bezeichnete Begegnung der Dritten Liga Ost gegen den TV Groß-Umstadt für sich entschieden. Das 32:27 (16:14) war nach Ansicht aller Beteiligten verdient, „denn bis auf die ersten Minuten waren wir dominierend“, sagte Bad Neustadts Coach Margots Valkovskis, der von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprach. Seine Freude dürfte sich beim Blick auf die anderen Ergebnisse noch gesteigert haben, denn der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt nach diesem Spieltag erkleckliche acht Punkte. Der Rückstand auf den TV Kirchzell auf Rang sechs, den der HSC als Saisonziel ausgegeben hat, nur noch drei. „Wir haben heute als Mannschaft funktioniert und unsere Kritiker widerlegt, die anderes behauptet haben“, sagte HSC-Kapitän Maximilian Schmitt.

Weiterlesen: Bericht: HSC - Groß-Umstadt

Bericht: Northeimer HC - HSC

19.01.2015 - Christian Hüther

HSC kann es nicht fassen

Eine hohe Führung verspielt

Northeimer HC – HSC Bad Neustadt 31:28 (11:17)

Der HSC Bad Neustadt kann's nicht fassen. Er hat ein Spiel verloren, das er eigentlich schon gewonnen hatte. Dies ist das bittere Fazit einer Begegnung, in der die Gäste die Niedersachsen bis zur 45. Minute im Griff hatten, um dann das Heft, bedingt auch durch viele Unterzahlsituationen, aus der Hand zu geben. „Das hat der Gegner mit seinem Publikum im Rücken clever ausgenutzt“, sagte HSC-Coach Margots Valkovskis, der selbst zwei Zeitstrafen in den letzten fünf Minuten abbrummen musste.

Weiterlesen: Bericht: Northeimer HC - HSC

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx