offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

hsc-coburg vs. hscbadneustadt
 04.03.2018 - 16:00 Uhr
HSC 2000 Coburg II - HSC Bad Neustadt 
zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Spielberichte

1. Rhöner Handball Cup

25.04.2017 - Christian Hüther

Rhöner-Handballcup des HSC Bad Neustadt – B-Jugend

Erstmalig lud der HSC Bad Neustadt zum 1. Rhöner-Handballcup in die Bürgermeister-Goebels-Halle, eine sehr gelungene Premiere, die bei allen teilnehmenden Mannschaften und deren Verantwortlichen auf ein sehr positives Echo stieß. Schon am Vorabend des Turniers reiste die junge Mannschaft des ThSV Eisenach (4 Spieler der zukünftigen B-Jugend, die restlichen Spieler auch in der neuen Saison noch in der C-Jugend spielberechtigt) zu einer gemeinsamen Trainingseinheit in Bad Neustadt an. Bereits hier zeigte sich die Klasse der Thüringer Jungs, auch machte sich die Tatsache stark auf den Leistungsunterschied bemerkbar, dass in Thüringen das „harzen“ der Bälle erlaubt ist. Im Anschluß an das Training nutze man den Abend, um die Spieler und Betreuer im HSC-Sportheim zu einer geselligen Runde bei Hamburgern und Getränken einzuladen. Alle Spieler der Gäste konnten bei Spielern des HSC zur Übernachtung untergebracht werden. Bereits am Abend, als auch im Verlauf des Turniers bildeten sich neue Freundschaften, es war ein äußerst harmonisches Turnier, zu dessen großem Erfolg die „ortsnäheren“ Gäste des TV Gerolzhofen, als auch des TSV Mellrichstadt maßgeblich beitrugen.

Der Anwurf des ersten Spiels um 9.30 Uhr war Frau Elke Streit, Geschäftsführerin des Steuerbüros „vor Ort“ vorbehalten, welche als Sponsorin des Turnieres bereits im Vorfeld sowohl für passende Spielerbekleidung sorgte, als auch mit Handtüchern großzügig unterstütze.
Im Verlaufe des Turniers kam es zu einem interessanten Treffen zweier „Altinternationaler Handballgrößen“, Welttorhüter und langjähriger Torhüter des HSC Bad Neustadt Peter Hoffmann und sein ehemaliger Nationalmannschaftskollege Dirk Schnell trafen sich zu einem handballerischen Gedankenaustausch.

Sportlicher Verlauf:

HSC Bad Neustadt – TSV Mellrichstadt 15:19 (5:10)

Schlichtweg verschlafen hat die HSC-Jugend die erste Halbzeit, bis man ins Spiel fand lag man schnell und zur Halbzeit mit 5 Toren im Hintertreffen. Die zweite Halbzeit konnte ausgeglichen gestaltet werden, am Ende dennoch ein aufgrund der ersten Halbzeit letztendlich verdienter Sieg des TSV Mellrichstadt.
Tore HSC: Joshua Büchs 1, Hans Gögel 1, Tim Kirschke 1, Jonas Ludwig 2, Maxi Kubina 5, Maxi Flegler 1, Kevin Weisheit 4

TV Gerolzhofen – ThSV Eisenach 9:22 (3:15)
Bereits im ersten Spiel der Gäste aus Eisenach konnte man die Extraklasse und Leistungsfähigkeit erkennen, welche sich auch im deutlichen Endergebnis widerspiegelte. Wie auch die anderen Mannschaften, hatte der TVG wenig Spielanteile gegen den übermächtigen Gegner.


HSC Bad Neustadt – TV Gerolzhofen 10:8 (8:4)
Konzentrierter, ausgeschlafener und bereits merklich in den Abläufen verbessert zeigte sich die neu formierte B-Jugend des HSC. Das Spiel jederzeit im Griff konnte bis zur Halbzeit ein beruhigender 4-Tore-Vorsprung herausgearbeitet werden, welcher auch bis zum Spielende nie in Gefahr war. Letztendlich ein verdienter Sieg mit vielen guten Ansätzen.
Tore HSC:
Josuah Büchs 1, Tim Kirschke 1, Jonas Ludwig 1, Maxi Kubina 6, Kevin Weisheit 1

TSV Mellrichstadt – ThSV Eisenach 7:20 (3:11)

Welche eine Leistung des ThSV Eisenach gegen die tapfer kämpfenden Spieler des TSV Mellrichstadt. Der Spielverlauf von 0:7, HZ 3:11 bis hin zum 7:20 spiegelt den Spielverlauf deutlich wider. Tapfer gekämpft, letztendlich chancenlos, eine Galavorstellung des ThSV Eisenach.

ThSV Eisenach – HSC Bad Neustadt 29:12 (11:6)
Verwundert mag sich der ein oder andere Zuschauer die Augen gerieben haben, konnte der HSC das Spiel anfänglich offen gestalten und es gelang sogar das Kunststück mit 4:5 in Führung zu gehen, ehe letztlich sich aber die Klasse des ThSV Eisenach – wie bereits in den vorangegangenen Spielen – durchsetzte und dann auch das Ergebnis deutlich ausfiel, geschuldet auch der offensiven Spielweise der Thüringer, mit der die HSC-Sieben nicht zurecht kam. In diesem Spiel zeigte sich, dass in der neu formierten B-Jugend des HSC viel Potenzial steckt, welches nun bis zu den Qualifikationsturnieren ausgebaut und weiter geformt wird.
Tore für den HSC:
Hans Görgel 2, Jonas Ludwig 1, Maxi Kubina 4, Kevin Weisheit 5

TV Gerolzhofen – TSV Mellrichstadt 9:21 (6:13)
Zu einer einseitigen Angelegenheit gestaltete sich das letzte Spiel des Turnieres, in dem sich der TSV Mellrichstadt verdient mit 21:9 durchsetzte und damit den 2. Platz im Turnier sicherte.

Schlußtabelle: Punkte Tore

ThSV Eisenach 6:0 71:28
TSV Mellrichstadt 4:2 47:44
HSC Bad Neustadt 2:4 37:56
TV Gerolzhofen 0:6 26:53

Der Fairnesspokal ging an den TSV Mellrichstadt, die in den von den Schiedsrichtern sicher geleiteten Spielen ohne jegliche gelbe Karte und Zeitstrafe blieben.

Fazit aus Sicht des Veranstalters (O-Ton Peter Hahn):
Es war ein sehr erkenntnisreiches Turnier, welches auch großen Zuschauerzuspruch erlangte. Die variantenreiche und unglaublich schnelle Spielweise der Eisenacher war beeindruckend und lehrreich. Es zeichnet sich ab, dass die Jungs aus Eisenach und Neustadt sich gut verstehen. Wir werden den Kontakt weiter pflegen. Für unser Team war es ein erstes Zusammenspiel und die Jungs haben sich von Spiel zu Spiel deutlich verbessert. Für uns und die Mannschaften aus Mellrichstadt und Gerolzhofen war es eine Standortbestimmung für die in Jahrgängen weiter bestehenden Mannschaften. Wir wollen das Turnier nächstes Jahr wiederholen und möglichst ausbauen.

Trainerstimmen (O-Ton):

Maxi Schmitt (HSC): „Es war ein erfolgreicher 1. Rhön-Cup, ebenso eine tolle Athmosphäre unter allen Beteiligten. Für das erste Zusammenspiel in dieser Konstellation haben meine Jungs das schon sehr ordentlich gemacht und viele Vorgaben umgesetzt. Wir haben gesehen, woran wir arbeiten müssen und hoffen bis zur 1. Qualifikationsrunde am 30.4. bereits wieder einen Schritt weiter zu sein.“

Steffen Fiedler (TSV Mellrichstadt): Der 1. Rhöner Handball Cup war eine richtig gute sportliche Veranstaltung, insbesondere auch, wenn man eine Top- Mannschaft wie den ThSV Eisenach für das Turnier gewinnen konnte.
Solche Turniere sind für jedes Team und die einzelnen Spieler wichtig. Manche Dinge kann man doch nur im Spiel erlernen bzw. die nötige Erfahrung sammeln. Gegen Eisenach mit Harz am Ball zu spielen war eine Erfahrung was meine Jungs so nicht kannten. Der Termin des Turnier's ist natürlich auch eine klasse Vorbereitung für die anstehenden Qualifikationen der einzelnen Mannschaften. Ich hoffe der Cup etabliert sich in den kommenden Jahren und man bekommt weiterhin schönen Handball von Top Mannschaften aus der Region geboten.

Dirk Schnell (Trainer THsV Eisenach): Wir sind Thüringenmeister der C-Jugend und bereiten uns auf die Mitteldeutsche Meisterschaft vor. Eine von zwei Vorrunden findet am 22.04. in Eisenach statt. Die Einladung zum Turnier in Bad Neustadt nutzten wir als Vorbereitung auf diesen Höhepunkt. Gern haben wir eine gemeinsame Trainingseinheit mit den Spielern von Bad Neustadt durchgeführt. Ist es doch immer wieder interessant auch andere Trainingsinhalte kennenzulernen. Die Spieler beider Mannschaften haben sich sehr schnell verstanden und es gab beim gemeinsamen Essen viel Spass. Wir konnten im Turnier verschiedene Abwehrvarianten testen und Spieler auch auf verschiedenen Positionen einsetzen. Somit war dieses Wochenende für uns sehr erfolgreich im Hinblick auf die Mitteldeutsche Meisterschaft. Ausdrücklich möchten wir uns bei den Spielern, deren Familien und der Vereinsführung für die freundliche Betreuung und auch Unterbringung/ Verpflegung bedanken.

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx


dhb-liga3