offizielle Website des HSC Bad Neustadt / Saale - Herzlich Willkommen

Nächstes Spiel

msggrossbieberaumodau vs. hscbadneustadt
 05.05.2018 - 19:00 Uhr
MSG Groß-Bieberau/Modau - HSC Bad Neustadt
zum Spielplan

Der HSC auf Facebook

Liveticker

Während der Partien unseres HSC sind Sie jederzeit mit dem Liveticker von SIS auf dem Laufenden.

Suche

Spielberichte

Bericht: Schweinfurt II - HSC II

29.01.2018 - HSC Bad Neustadt

Am vergangenen Sonntag trat der Tabellenführer der Bezirksliga Staffel Nord, die Reserve des HSC Bad Neustadt, in Schweinfurt gegen die zweite Mannschaft des MHV an, ein Team aus dem Tabellenmittelfeld. Und es entwickelte sich eine Partie, die als Blaupause für viele Begegnungen der Bad Neustädter in dieser Saison herhalten könnte: Fahrige Anfangsphase, Phasen mit vielen Unkonzentriertheiten, letztlich aber doch ein verdienter und nie ernsthaft gefährdeter Sieg aufgrund der überlegenen individuellen spielerischen Klasse.

Der Beginn war bedächtig und von gegenseitigem Respekt geprägt. Bad Neustadt ging früh in Führung, zog aber aufgrund fehlender Konsequenz im Kombinationsspiel und durchwachsenem Abwehrverhalten nicht um mehr als vier Tore Vorsprung davon. Der in den letzten Spielen überzeugende Justus Bördlein war angeschlagen und wurde nur in der Abwehr eingesetzt. Tormaschine Moritz Beetz musste nach wenigen Minuten nach einem Zusammenprall mit einem Schweinfurter Abwehrspieler ausgewechselt werden. Torhüter Fabian Tatzel, diesmal nicht wie sonst üblich der überragende Rückhalt, musste immer wieder mit seinen Vorderleuten wegen allzu häufiger Lücken schimpfen und haderte auch mit seiner eigenen Leistung. Auffälligster Akteur auf Seiten der Gäste war neben Dauerbrenner und abermaligem Top-Scorer Benedikt Kleinhenz der hellwache und vor Selbstvertrauen strotzende Simon Finke. Ein ums andere Mal eroberte er in der Abwehr wichtige Bälle, lief gute Konter und nahm sich beherzt etliche Abschlüsse. Er wurde für seine insgesamt sehr starke Leistung mit 8 Treffern belohnt. Auch dem in der Abwehr energisch zupackenden und aufopferungsvoll kämpfenden Kapitän Pascal Mecky war es zu verdanken, dass man letztendlich doch mit einem beruhigenden 13:9 Vorsprung in die Pause gehen konnte.

Danach kehrte allerdings der Schlendrian ein und in Minute 47 war der Vorsprung auf ein Tor dahingeschmolzen. Doch der sehenswerte Anschlusstreffer vom Schweinfurter Topscorer Thomas Sauer zum 17:18 wirkte für den Tabellenführer wie ein Weckruf. Wie in der ersten Hälfte waren es Simon Finke und Benedikt Kleinhenz, die Verantwortung übernahmen und mit energischen Einzelaktionen dafür sorgten, dass das Endergebnis von 26 zu 21 letztlich nie ernsthaft gefährdet und in dieser Höhe auch verdient war. Insgesamt auch eine sehr fair geführte Partie, in der die Bad Neustädter ohne eine einzige Zeitstrafe auskamen.

Nächsten Sonntag empfängt die Reserve des HSC um 16:00 Uhr den im Moment bärenstarken Tabellendritten aus Thüngersheim, der in der Rückrunde bereits Verfolger und Mitaufstiegsfavorit Mellrichstadt bezwungen hat. Es verspricht ein heißer Tanz zu werden. Sollte es den Jungs von Coach Rainer Kirchner gelingen, einen Sieg einzufahren, wäre das fast schon eine Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel.

Tore für Bad Neustadt: Benedikt Kleinhenz 11/5, Moritz Stöhr 1, Patrick Wilm 2, Justus Bördlein 2, Simon Finke 8, Maksim Lisitsyn 1, Pascal Mecky 1. 

 

Premiumpartner

Werbung

Onlinepartner

stilmedien

Marketingpartner

evoworkx


dhb-liga3